Wappen von Oerhus
Neuigkeiten
Grafschaft
Personen
Veranstaltungen
Gästebuch
Verweise
Impressum

Man mag es kaum glauben, aber es gab sie schon früher. Ganz im Gegensatz zu ihren sonstigen Gepflogenheiten hält sich diese Gilde recht bedeckt und kaum jemand wußte um die Existenz der:

Gilde der Handwerker und Kaufleut zu Larhgo

Im Dorfe Oerhus, ja, genau dort wo der Drow....., aber ihr kennt die Geschichte.

Also in Oerhus wurde diese Gilde gegründet. Wenige Stunden vor einer Heilergilde, die soweit ich weiß bereits ein Jahr später nicht mehr existiert.

Neun Gründungsmitglieder beschlossen die Statuten und die Gildemeister setzten sich mit König Derakall und seinem Schatzmeister auseinander und einigten sich auf das Wort "umfassende" in Artikel 4 der Statuten.

Zu den Gründungsmitgliedern zählten seinerzeit:

der Zwergen-Schmied Grimmbart Eisenhand, der Händler Galtros da Konquers, der Händler Abdal Esch Wadi Aschdarr, die Wahrsagerin Dschamila, die Händlerin, Heilerin und Wahrsagerin Lady Gaea, die Bäckerin Meta, der Händler Sacramento, die Wahrsagerin und Tänzerin Tara, und der Bäcker Xavier.

Als Gildemeister wurden gewählt: Grimmbart und Galtros.

Es geschah einige Zeit nicht viel. Die Mitglieder gingen ihren Geschäften in fernen Ländern nach und nicht jeder war erfolgreich. So fanden meines Wissens:

Abdal Esch Wadi Aschdarr und Tara den Tod. Wie es den anderen ergangen ist, ist unbekannt. Auf ein Rundschreiben zur Wahl eines neuen Gildemeisters hin, erschienen auf Burg Rosenhain nur Galtros und Gaea. Von Grimmbart wußte man, daß er verhindert war. Aber die übrigen Mitglieder? Sollten noch Lebende unter ihnen dieses lesen, so meldet Euch bitte bei Lady Gaea, oder laßt einen Boten die Nachricht von Eurem Tode überbringen.

Auf Burg Rosenhain traten der Gilde aber denn doch noch einige neue Mitglieder bei, so daß es doch kein ganz so trauriges Treffen wurde.

Neu hinzu kamen:

der Bademeister Gunnar, die Händlerin Niegrates, die Händlerin Lea, der Händler Etzek Werheimer (mit seiner larhgotischen Filiale)

Es wurden neue Gildemeister gewählt, oder eher die alten bestätigt. Alte und neue Gildemeister waren also: Grimmbart, der in Abwesenheit gewählt wurde und Galtros.

Noch am gleichen Tage ermordete eine seiner Wachen Galtros und floh mit der Gildenkasse. Lady Gaea nahm die übrigen Dinge der Gilde erst einmal in Verwahrung. In dem Trubel, der in den nächsten Stunden auf der Burg ausbrach war es leider nicht möglich, den Mörder zu fassen. Aber das Gildesiegel war in Sicherheit. Lady Gaea unterrichtet Grimmbart und sie verblieben so, daß man sich trotzdem erst in einigen Jahren wieder treffen würde um eine neue Wahl abzuhalten.

Inzwischen ist die Gilde aufgelöst, da sich die Mitglieder nie wieder trafen.